Informationen und Tipps zu den Themen:
Testament, Nachlass, Erben und Vererben, Unternehmensnachfolge

Sie haben Fragen zu einem Thema?
Kontaktieren Sie mich:
E-Mail an: Raphaela Hallermeier
Telefon: 09187 / 40 91 666

Die Grafik zeigt die gesetzliche Erbfolge.
Sie tritt nur dann in Kraft, wenn die oder der Verstorbene kein Testament hinterlässt.
Nur wenn keine Erben 1. Ordnung vorhanden sind, erben die Erben 2. Ordnung.
Erben 3. Ordnung erben nur, wenn auf 1. und auf 2. Ebene keine Erben vorhanden sind.

Das könnte Sie zusätzlich interessieren:
Erben erster Ordnung sind auch nichteheliche Kinder oder Adoptivkinder.
Nach einer Scheidung hat der überlebende ehemalige Ehepartner oder die ehemalige Ehepartnerin keinen gesetzlichen Anspruch auf das Erbe.
Lebte ein Paar in einer nicht eingetragene Lebenspartnerschaft, hat die oder der Überlebende keinen gesetzlichen Anspruch auf das Erbe.

500.000 Euro EhepartnerInnen und eingetragene LebenspartnerInnen
400.000 Euro Kinder, Enkel, wenn deren Elternteil bereits verstorben ist, Stief- und Adoptivkinder
200.000 Euro Enkel
100.000 Euro Eltern oder Großeltern
20.000 Euro Geschwister, Kinder der Geschwister, Stiefeltern, Schwiegerkinder
20.000 Euro Freunde, Bekannte, Nicht-Verwandte

10 Jahre und mehr vor dem Todesfall erfolgt KEINE ANRECHNUNG
Bis 10 Jahre vor dem Todesfall ANRECHNUNG 10%
Bis 9 Jahre vor dem Todesfall ANRECHNUNG 20%
Bis 8 Jahre vor dem Todesfall ANRECHNUNG 30%
Bis 7 Jahre vor dem Todesfall ANRECHNUNG 40%
Bis 6 Jahre vor dem Todesfall ANRECHNUNG 50%
Bis 5 Jahre vor dem Todesfall ANRECHNUNG 60%
Bis 4 Jahre vor dem Todesfall ANRECHNUNG 70%
Bis 3 Jahre vor dem Todesfall ANRECHNUNG 80%
Bis 2 Jahre vor dem Todesfall ANRECHNUNG 90%
Im 1. Jahr vor dem Todesfall ANRECHNUNG 100%

Bis zu einem Vermögen von 500.000 Euro können EhegattInnen und eingetragene LebenspartnerInnen steuerfrei schenken.
Für Kinder, Stiefkinder und Kinder verstorbener Kinder ist der Freibetrag auf 400.000 Euro festgelegt.
Der Freibetrag für Enkel beträgt 200.000 Euro.
Für Geschwister, nicht eingetragene LebenspartnerInnen oder Freunde wird ein Freibetrag von 20.000 Euro eingeräumt.

Sie haben Fragen zu diesem Thema?
Kontaktieren Sie mich:
E-Mail an: Raphaela Hallermeier
Telefon: 09187 / 40 91 666